1er BMW 50000km schon das zweite mal die Steuerkette??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1er BMW 50000km schon das zweite mal die Steuerkette??

      Hallo,

      habe mir vor 1 1/2 Jahren einen 1er BMW vom Händler gekauft. Kilometerstand zu der Zeit ca. 27000.
      Nach nicht ganz einem Jahr (Kilometerstand ca. 42000) habe ich ein merkwürdiges Rasseln bemerkt und den Service von der BMW Mobilitätsgarantie verständigt. Der teilte mir mit, dass es an der Steuerkette liegt. Da war ich schon etwas baff! Aber ich dachte mir: "Zum Glück hast Du noch Garantie" (stand in der Rechnung "1. Jahr Garantie")
      Der BMW-Händler von dem ich das Fahrzeug gekauft hatte, hat dann alles (bis auf die Betriebsstoffe) übernommen und ich habe eine neue Steuerkette erhalten.
      Gerade mal ein halbes Jahr später (Kilometerstand 50000) habe ich seit einigen Tagen ab und an während der Fahrt immer bei ca. 1500 Umdrehungen ein leichten Aussetzer gespürt, mir aber erstmal nichts weiter gedacht (vielleicht unebener Boden o.ä. ...). Auf einmal tauchte die Motorkontrollleuchte auf und ich verständigte wieder die Mobilitätsgarantie.

      Der Techniker kam vor Ort und sagte, es liegt an der Steuerkette - nach nicht mal einem halben Jahr!! Da war ich richtig schockiert! Also wieder beim BMW-Händler angerufen. Der hat gesagt, sie können das schon machen, aber weil ich das letzte mal nichts bezahlt habe, muss ich jetzt die kompletten Kosten übernehmen.

      Das darf ja nicht wahr sein oder? Läuft hier irgendetwas falsch oder liege ich rechtlich/moralisch so daneben und die haben tatsächlich Recht??

      ""
    • Datum der Erstzulassung war 01.04.2010
      Also ist er jetzt ca. 3 1/2 Jahre alt.

      Was mich so erschreckt ist, wie es denn sein kann, dass die Steuerkette so kurz hintereinander kaputt gehen kann? Obwohl man ja eigentlich davon spricht, dass die Steuerkette ein Motorenleben lang heben müsste?
      Und dann natürlich die Tatsache, dass ich diese nicht ganz billige Reperatur voll bezahlen soll!