4200 Euro Motorschaden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 4200 Euro Motorschaden

      Hallo zusammen,
      mein 1er treibt mich langsam in den Wahnsinn. Motorschaden 1 war bei 65.000 km. Wurde auf Kulanz repariert. Irgendetwas mit dem Kopf. Nun, 60.000 km später wieder Motorschaden. Also zur BMW. Führungsschiene Steuerkette gebrochen und Valvotronic soll defekt sein. Zudem ist die Vakuumpumpe undicht -> 4200 Euro. Kulanz wurde abgelehnt. Also zu einer freien Werkstatt und zweites Angebot machen lassen. Ergebnis: das Problem sollte von einem Defekten Zweimassenschwungrad kommen und sollte mit getauscht werden. Diese würde Schläge auf den Motor und die Steuerkette weiterleiten. Davon habe ich aber beim fahren noch nichts mitbekommen. Kein knacken beim Einkuppeln oder ähnliches. Gelegentliches stottern beim Einkuppeln. Das lässt sich aber mit dem einmaligen Einkuppeln bei viel Drehzahl beheben. Bremsschläuche vorne wären auch porös. Sein Angebot ebenfalls 4200 Euro.

      Bei BMW konnte ich mit etwas diskutieren noch 10% raus holen. Also 3800 Euro.

      Was denkt ihr über dieses Zweimassenschwungrad? Kann das sein?

      Danke schon mal im Voraus.

      Gruß,
      Tim