BMW 1er 118i - spinnt die Ölanzeige?

  • Guten Tag meine lieben 1er Kollegen:D


    Unszwar sagte mir vor ca. einem Monat mein 1er, dass ich 1l Öl nachfüllen soll.
    Ok, getan. Schließlich ging dir Leuchte nach über 10tkm an, also normal.
    Als ich nachgefüllt- und wieder gecheckt habe, wieviel Öl ich nachgefüllt habe, sah ich, dass ich nicht ganz bis max gefüllt habe. Ich dachte mir ok, ist egal:D Füllst du halt später iwann wieder ein.
    Vor paar Tagen habe ich mal wider geguckt und sah, dass die Anzeige kurz vor min. ist, aber immernoch OK.
    Ich dachte mir, hmm du hattest eh nicht bis max. eingekippt gehabt, vondaher egal.
    Soweit so gut, was habe ich heute morgen getan? Ja, wieder geguckt wieviel Öl drinn ist, also halt was die Anzeige zeigt.
    Und was habe ich gesehen??? oO
    Nein, es war nicht sehr wenig Öl drinn, sonder viel!! Die Anzeige war genau am max. also nicht zu viel, sondern OK.


    Sehr komisch irgendwie. Habt ihr paar Ideen dazu?


    VG

  • Ne nur ein bisschen in der Stadt...
    Aber ich dachte die Anzeige zeigt eh nicht an, bevor der Motor eine bestimmte Temperatur erreicht hat.? Weil wenn ich jetzt den Motor starte und mir die Ölanzeige angucken will, zeigt sie nichts an.

  • Du muss ne weile fahren und dann kannst du nachschauen. Wenn wirklich die Anzeige spinnen sollte, dann mal beim :) nachfragen was die für Lösungen haben. Normalerweise würde doch bei Fehlfunktion angezeigt werden.

  • Hi, gestern habe ich den Motor mal warm gefahren (ca.20km nur hin) und die Anzeige hat wie vorher angezeigt. Also kurz vor minimum. Müsste also 750ml nachschütten. Am Anfang wenn der Motor net do warm ist, zeigt sie max. an.


    Also wichtig ist doch, was angezeigt wird, wenn ddr Moto warm ist oder? Weil jemand behauptet das Gegenteil^^

  • Hallo 1er Fahrer!


    Vorweg mal einen herzlichen Gruß in die Forumsrunde und weiterhin viel Freude mit der blauweißen Marke.


    Hab mich gerade hier im 1er Forum angemeldet, weil ich diesen Beitrag über die Ölanzeige gelesen habe.


    Normalerweise bin ich in 5er Fraktion unterwegs, aber seit kurzen fährt meine Frau ein 1er Cabrio E88 FL, darum kann es nicht schaden, auch mal im 1er Forum mitzulesen.


    Das Thema Öl hatten wir gerade am WE. Die Anzeige gab während der Fahrt das gelbe Ölkannensymbol. Nach erfolgloser Suche nach einem Ölmessstab und anschließendem Studium der BA
    war klar, dass es diesen nicht mehr gibt und nur die elektronische Ölanzeige zur Verfügung steht. Also gesagt getan, wie in der BA beschrieben. Motor warm laufen lassen, einmal während der Fahrt und einmal im Stand gemessen. Jedes Mal "+1Liter und Anzeige auf Minimum !!!


    Werkstatt angerufen und die Frage gestellt, wie so etwas sein kann, nach knapp 14 Tagen der Premium-Übernahme. ?( Lapidare Antwort...."wir sehen erst nach, wenn etwas aufleuchtet".... X( .....abgesehen davon, der 1er hat gerade mal 6.600 KM runter, da sollte noch keine Öl fehlen. Mit meinem 5er, welcher übrigens über einen Messstab UND elektronische Anzeige verfügt, fahre ich von einem Ölwechsel zum anderen, ohne nur einen Tropfen Öl zu benötigen.


    Also gut, dann noch die Frage, welches ÖL......5W30, Longlife 04.... hatte davon noch eine kleine Menge (ca.1/4 Liter) in der Garage.


    Dachte mir, besser als gar nichts, diese kleine Menge eingefüllt und siehe da, auf wundersame Weise steht die Ölanzeige genau zwischen MIN und MAX, so als hätte ich einen halben Liter eingefüllt.


    Offensichtlich braucht dieses Minifahrzeug Öl wie blöd und die Anzeige kann man anscheinend in der Pfeife rauchen. Genau ist was anderes. Das kann ja lustig werden. :thumbdown:


    Kein Mensch, nicht mal die Werkstatt, kann eigentlich feststellen, wie viel wirklich an Öl vorhanden ist bzw. wie viel benötigt wird. Warum BMW solche idiotischen Änderungen vornimmt, wird mir ewig ein Rätsel bleiben.


    Meine Frau und ich sind langjährige BMW Fan`s und waren immer stolz, solche noblen Fahrzeuge fahren zu können.


    Es sind mittlerweile einige Dinge, welche uns diese Marke immer mehr verleiden und ich bin stark am überlegen, mir in Zukunft etwas ältere Gebrauchte um weniger Geld zu kaufen.


    Ärgern kann ich mich mit solchen Fahrzeugen dann auch, aber eben etwas günstiger in der Anschaffung.




    ps.: auch der "nicht sichtbare" Wischwasserbehälter ist eine Schnappsidee.

  • Endlich mal eine gute Nachricht.


    Warum ist der wohl wieder vorhanden? Weil es ohne so geil war ??? 8|


    Auch die verschwundene Öl- bzw. Wassertemperaturanzeige ist bei vielen neuen Modellen wieder dabei.

  • Hallo 1er Fahrer!


    Werkstatt angerufen und die Frage gestellt, wie so etwas sein kann, nach knapp 14 Tagen der Premium-Übernahme. ?( Lapidare Antwort...."wir sehen erst nach, wenn etwas aufleuchtet".... X( .....abgesehen davon, der 1er hat gerade mal 6.600 KM runter, da sollte noch keine Öl fehlen. Mit meinem 5er, welcher übrigens über einen Messstab UND elektronische Anzeige verfügt, fahre ich von einem Ölwechsel zum anderen, ohne nur einen Tropfen Öl zu benötigen.

    Hallo,
    bei dem 116i unserer Tochter zeigt Chek-Control noch fast 30000km für Hintere Bremsen an.Beim Reifenwechsel sieht man Beläge fast runter.
    Bei BMW wo das Fahrzeug auch zur Inspektion ist, lapidar: Ja das ist nicht so genau(30000km zu echt noch max. 1000km).
    Mit Auto zu BMW gefahren und nur mit Bitte,Bitte hat man sofort mal geschaut.
    Kein schriftliches Angebot,keine Erklärung zu falscher Anzeige Chek-Controll.


    Bosch gefahren,Beläge,Scheiben und Warnkontakt neu.Warum BMW Werkstatt da nicht entsprechend reagiert, mir ein Rätsel.Es geht um Sicherheit!.

  • BMW repariert nur das, was das Diagnosegerät ausspuckt. Auf Verdacht machen die nix und wenn, dann nur auf die Verantwortung und Kosten des Kunden. BMW ist nicht mehr das was es mal war. Hättest ja auch mal in ein anderes BMW-Autohaus fahren können. Wer weiß, vielleicht hätten die es gesehen, dass da was ausgetauscht werden muss. Es war aber richtig, dass du das hast reparieren lassen!

  • Das Problem an dem ganzen ist, das die nichts mehr reparieren sondern nur noch austauschen können. Ich als Kunde musste damals dem Servicemeister sagen was Defekt ist da er es ja nicht im Fehlerspeicher bzw was anderes darin stand

  • Das Problem an dem ganzen ist, das die nichts mehr reparieren sondern nur noch austauschen können. Ich als Kunde musste damals dem Servicemeister sagen was Defekt ist da er es ja nicht im Fehlerspeicher bzw was anderes darin stand


    Da kann ich dir nur zustimmen, sowas hatte ich auch mal. Danach habe ich den :) gewechselt und bin bis jetzt zufrieden.